• Das Netzwerk bemüht sich, eine Verknüpfung zwischen den beruflichen Erfahrungen der in den deutschsprachigen Länder aufhaltenden Syrer und den wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Deutschen Institutionen, die im Rahmen der Rekonstruktion und Entwicklung von Syrien aktiv sind oder dieses bestreben, was sich sowohl auf die Infrastruktur als auch auf das soziale Leben bezieht, herzustellen. Darüberhinaus bemüht sich das Netzwek, das vielfältige Know-how der o.g. Syrer im Dienste der Deutschen Gesellschaft und Wirtschaft zu setzen.

     

    Das Netzwerk dient sowohl die Syrische als auch die Deutsche Gesellschaft, in dem es das Grundsatz "Der richtige Mann am richtigen Ort" bestätigt, und hilft die Deutsche Gesellschaft, die Denkensweise der verschiedenen Segmenten der syrischen Flüchtlinge zu verstehen, welche Deutschland als alternatives Heimatland oder temporäre Zuflucht gefunden haben.

 

 

 

 

 

 

   


 

Nachrichten

Syrische Akademiker in Deutschland

Sie wollen als Aufbauhelfer zurückkehren

Syrische Absolventen deutscher Universitäten sammeln sich in Berlin und gründen einen Verein. Sie stehen bereit, beim Wiederaufbau zu helfen. Für Adnan Hariri ist es eine Rückkehr, als er 2013 aus Damaskus in Berlin ankommt. In den 80er Jahren hat er Luft ...

Artikel über SADUnet im Tagesspiegel
von 06.11.2017 17:29 Uhr